Exportförderprogramm Agrar- und Ernährungswirtschaft

Förderprogramm für den Export deutscher Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Zur Sicherung und Steigerung von Wertschöpfung, Wohlstand und Arbeitsplätzen insbesondere in den ländlichen Räumen Deutschlands sind bei stagnierender Inlandsnachfrage die Exporte eine wichtige Säule für die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft mit wachsender Bedeutung. Die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen für den Export ist daher ein wichtiges Ziel des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Eine dynamisch wachsende Weltbevölkerung, steigende Einkommen in vielen Drittländern und sich wandelnde Ernährungsgewohnheiten eröffnen für deutsche Qualitätsprodukte der Agrar- und Ernährungswirtschaft eine Vielzahl von neuen Exportmöglichkeiten.

Dies gilt auch für viele kleine und mittelständische Unternehmen, die prägend für die Struktur der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft sind. Viele dieser Unternehmen können jedoch das große, ungenutzte Potenzial auf den Absatzmärkten im Ausland nicht alleine erschließen. Sie brauchen dazu fachliche, zum Teil aber auch finanzielle Hilfestellungen.

Mit dem im Jahr 2010 in Leben gerufene Agrarexport-Förderprogramm unterstützt das BMEL daher die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft in ihren Außenwirtschaftsaktivitäten.
Das Förderprogramm enthält eine Vielzahl konkreter Maßnahmen zur Marktpflege und Markterschließung, die das BMEL finanziell unterstützen oder auch selbst in Auftrag geben kann. Es definiert darüber hinaus Ziele, Zielgruppen und beteiligte Institutionen.

Ziele des Exportförderprogramms

  • Erschließung von kaufkräftigen Auslandsmärkten für deutsche Produkte

  • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen auf Auslandsmärkten

  • Vergrößerung des Absatzpotenzials für deutsche Produkte im Ausland

  • Erweiterung des Kreises exportierender Unternehmen

Maßnahmen

  • Vorbereitung und Durchführung von Informationsveranstaltungen und Seminaren
  • Markt- und Produktstudien zu Auslandsmärkten
  • Markterkundungs- und Geschäftsanbahnungsreisen in interessante Zielmärkte
  • Einkäufer- und Multiplikatorenreisen ausländischer Entscheider nach Deutschland

Zielgruppe

  • Klein- und mittelständische deutsche Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Kontakt

Johannes Klockenhoff

Bundesministerium für Ernährung und Landwirt­schaft (BMEL)

‎(030) 18 529 - 48 05

Website