Import Promotion Desk

Import Promotion Desk (IPD) - Dienstleister zur Importförderung

Kosten- und risikooptimiertes Sourcing aus neuen Märkten

Das Import Promotion Desk (IPD) ist der Dienstleister zur Importförderung in Deutschland. Es ist das Scharnier zwischen deutschen Importeuren und Exporteuren aus ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern.

Ziel ist die nachhaltige und strukturierte Importförderung ausgewählter Produkte aus den Partnerländern – unter Einhaltung hoher Qualitäts-, Sozial- und Umweltstandards. Das IPD führt die Interessen deutscher Importeure gezielt mit denen von Exporteuren aus aufstrebenden Wachstumsmärkten der Partnerländer zusammen.

Das Import Promotion Desk arbeitet nachfrageorientiert und bietet deutschen Importeuren ein maßgeschneidertes Dienstleistungsangebot – exakt abgestimmt auf ihre individuellen Anforderungen. Es unterstützt sie beim Sourcing und eröffnet ihnen neue, lukrative Beschaffungsmärkte in den Partnerländern. Sie profitieren von einer kostenfreien und umfassenden Unterstützung über den gesamten Beschaffungsprozess. Mit nachhaltigen Handelsbeziehungen zu verlässlichen Lieferanten können sie ihren Einkauf optimieren sowie ihre Produktqualität und -vielfalt steigern.

Gleichzeitig erleichtert das IPD Lieferanten aus ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern den Zugang zum deutschen bzw. europäischen Markt. Es arbeitet mit Kleinen und Mittleren Unternehmen in Ländern mit einem hohen Anteil an einkommensschwacher Bevölkerung zusammen. Durch die Vermittlung unternehmerischer Kompetenzen und Förderung von Wettbewerbsfähigkeit unterstützt das IPD die Partnerländer bei der Stärkung ihrer Wirtschaftsstrukturen und leistet einen entwicklungspolitischen Beitrag.

Partnerländer und Branchen


Aktuell ist das IPD in den Ländern Ägypten, Äthiopien, Indonesien, Kirgistan, Kolumbien, Nepal, Peru und Tunesien tätig.

Im Fokus des IPD stehen vier Produktgruppen:

  • Frische Obst und Gemüse (biologisch und konventionell). Natürliche Zutaten für Lebensmittel (biologisch und konventionell), wie Gewürze und fette Öle
  • Natürliche Zutaten für Pharmazie und Kosmetik, wie Pflanzenextrakte
    und ätherische Öle
  • Schnittblumen
  • Technisches Holz, wie Schnittholz, Hobelwaren, Sperrhölzer, Tischlerplatten, Bauelemente,, Bodenbeläge und Möbelteile

Maßgeschneiderte Dienstleistungen


Recherchen, Reisen, Qualitätsprüfungen und Audits – diese Aufwände und Kosten, aber auch fehlende Informationen über die potenziellen Partner erschweren den Import für deutsche Unternehmen. Darüber hinaus sind Entscheidungen bei der Erschließung neuer Bezugsquellen immer ein hohes Risiko. Das IPD unterstützt bei diesen Herausforderungen bzw. Hürden mit maßgeschneiderten Dienstleistungen:

Marktbeobachtung- und -entwicklung


Das IPD bietet fundierte Brancheninformationen, Marktstudien und Trainings. So erhalten Importeure das nötige Wissen und die Kompetenz zur Erschließung neuer Wachstumsmärkte.

Marktzugang und -ausweitung


Das IPD vermittelt nachhaltige Handelskontakte zu sorgfältig ausgesuchten und geprüften Exporteuren aus den Partnerländern. Hierzu organisiert das IPD Messebesuche und Beschaffungsreisen in die Partnerländer. So können sich Importeure vor Ort über die Produktqualität und Produktionsbedingungen informieren.

Starke Partner


Das IPD ist eine Initiative des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. und der sequa gGmbH – Entwicklungsorganisation und Partner der deutschen Wirtschaft.

Gefördert wird das IPD vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Weitere Informationen

http://www.importpromotiondesk.de/home/

Weitere Informationen

Kontakt

Dr. Julia Hoffmann

Import Promotion Desk (IPD)

‎(0228) 965 05 891

Website