Vertragsgestaltung

Vertragsgestaltung

Das UN-Kaufrecht

Das Einheitliche Kaufrecht für internationale Warenverträge (CISG) der Vereinten Nationen bietet eine Möglichkeit, für beide Vertragspartner verbindliche Verträge zu gestalten. Aktuell haben 80 Staaten das UN-Kaufrechtsübereinkommen unterzeichnet.

Das Übereinkommen schafft für grenzüberschreitende Kaufverträge ein einheitliches Kaufrecht, das aber von den nationalen Kaufrechten abweichen kann. Wesentliche Unterschiede des CISG, zum Beispiel zum deutschen Handelsrecht, bestehen bei der Gewährleistung und deren Fristen.

Das CISG gilt grundsätzlich für alle internationalen Warengeschäfte zwischen Gewerbetreibenden.

Ausführliche Informationen zum CISG sind bei Germany Trade & Invest (GTAI) erhältlich. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat eine eigene Broschüre zum UN-Kaufrecht veröffentlicht. Diverse IHKs bieten Merkblätter und Leitfäden hierzu an, eine Auswahl finden Sie in den weiterführenden Links.

Weitere Informationen

Kontakt

ICC Germany e.V. Internationale Handelskammer

‎(030) 200 73 63 00

Website