Exportfinanzierung

Finanzierung von Exportgeschäften

Euromünzen und -scheine | © Fotolia

Quelle: Euromünzen und -scheine | © Fotolia

Lieferantenkredite

Als Lieferantenkredit bezeichnet man einen Kredit, den ein Lieferant seinem Kunden durch Gewährung eines Zahlungsziels einräumt.

Damit dies nicht zu Lasten der eigenen Liquidität geht, können Exporteure ihrerseits Lieferanten- oder "Exporteurskredite" bei Banken aufnehmen. Aufwendungen aus dem Exportgeschäft oder kreditierte Exportforderungen können so refinanziert werden.

Auf diese Art und Weise erhält der Exporteur trotz Gewährung eines Zahlungsziels zeitnah zu seinen Aufwendungen, Lieferungen und Leistungen bilanzentlastende Zahlungen.

Ausführliche Informationen zu Lieferanten- beziehungsweise Exporteurskrediten finden Sie im Internetangebot der

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und der Ausfuhrkreditgesellschaft (AKA).

Weitere Informationen