Umwelttechnologie

iXPOS Brancheninformation

Umwelttechnologie

Europäischer Aktionsplan für Umwelttechnologien (ETAP)

Der Europäische Aktionsplan für Umwelttechnologien (Environmental Technologies Action Plan, ETAP) zielt darauf, Hindernisse zu beseitigen, die einer Erschließung des Potenzials von Umweltschutztechnologien sowie der Förderung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit entgegen stehen. Der Aktionsplan soll dazu beitragen, dass die EU in den nächsten Jahren eine führende Rolle bei der Entwicklung und Nutzung von Umwelttechnologien einnimmt.

ETAP setzt sich unter anderem dafür ein, dass Finanzierungsmechanismen effizient zur Unterstützung von Umweltinnovationen genutzt werden. Zu den wichtigsten Finanzierungsinstrumenten im Rahmen von ETAP gehören das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm, das Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP), die Programme LIFE und LIFE plus sowie Mittel aus den EU-Strukturfonds.

Nationales ETAP-Netzwerk in Deutschland

Zur Umsetzung des Aktionsplans wurde in Deutschland ein nationales ETAP-Netzwerk gebildet.  Dem deutschen ETAP-Netzwerk gehören über 70 Experten aus Umwelt, Wirtschaft und Wissenschaft in öffentlichen und privaten Institutionen an. Das offene Netzwerk erarbeitet nationale Beiträge für den europäischen ETAP-Prozess und bilanziert die deutschen Aktivitäten zur Förderung von Umwelttechnologien.

Im Frühjahr 2006 legte das Netzwerk einen ersten Umsetzungsbericht vor. Der Bericht ("National ETAP Roadmap Germany") stellt die Grundzüge der nationalen Aktivitäten zur Förderung von Umweltinnovationen und zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für Forschung, Entwicklung, Anwendung und Vermarktung von Umwelttechnologien dar.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen