Erfolgsfaktoren

Erfolgsfaktoren für Auslandsinvestitionen

Hand weist auf das Wort "Success" (Erfolg) | © Fotolia

Quelle: Hand weist auf das Wort "Success" (Erfolg) | © Fotolia

Investitionsschutzabkommen

Mit den bilateralen Investitionsförderungs- und -schutzverträgen hat die Bundesregierung ein dichtes Netz verbindlicher Schutzregelungen für deutsche Auslandsinvestitionen aufgebaut. Die Verträge sind zudem grundsätzlich Voraussetzung für die Übernahme von Bundesgarantien für deutsche Direktinvestitionen im Ausland zur Absicherung politischer Risiken.

Die Verträge umfassen folgende Elemente:

  • Gewährleistung von Inländerbehandlung und Meistbegünstigung im Zusammenhang mit Investitionen
  • Garantie des freien Transfers von Kapital und Erträgen
  • Eigentumsschutz, wertgerechte Entschädigung im Fall einer Enteignung sowie Rechtsweggarantie
  • Vereinbarung einer internationalen Schiedsgerichtsbarkeit bei Streitigkeiten zwischen Investor und Gastland

Genauere Informationen sowie eine Liste mit Ländern, die das Abkommen unterzeichnet haben finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Weitere Informationen