Export und Vertrieb

Formen der Vertriebsorganisation

Direktvertrieb an Endverbraucher

Dafür sind Sie selbst verantwortlich und besuchen und beliefern Ihre Kunden vor Ort. Er bietet sich bei erklärungsbedürftigen oder nach Kundenwunsch gefertigten Produkten an.

Vorteile:

  • relativ geringe Vertriebskosten
  • direkter Kontakt mit Endabnehmer
  • selbständige Preisgestaltung

Nachteile:

  • hohe Vorbereitungskosten (Werbung, Außendienst, Telemarketing)
  • schlechte Steuerungsmöglichkeit

Handelsvertreter

Er ist im Zielland selbständig und vermittelt Exportgeschäfte für Ihr und ggf. auch andere Unternehmen. In der Regel werden langfristige Verträge abgeschlossen und eine Verkaufsprovision vereinbart. Diese Form des Vertriebs bietet sich an, wenn keine Kenntnisse der Marktbearbeitung vor Ort vorhanden sind und kein eigenes Personal im Ausland eingesetzt werden kann. Handelsvertreter können auch Inspektions-, Wartungs-, und Reparaturdienstleistungen übernehmen

Vorteile:

  • Keine Fixkosten
  • gut steuerbar, eigene Schwerpunkte können verfolgt werden
  • intensive Kundenbetreuung und Rückmeldung über den Markt

Nachteile:

  • bei Alleinvertretung – hohe Kosten
  • bei vorzeitiger Vertragsauflösung Ausgleichszahlungen

Weitere Informationen