Meldungen

11.07.2018

Bayerisches Messe­beteiligungs­programm 2019 erschienen

Pschierer: "Wieder mehr Chancen für bayerische KMU in Europa"

(Bayern) - Mit rund 60 Messebeteiligungen in 31 Ländern wird bayerischen Unternehmen wieder ein interessantes und vielseitiges Messeprogramm angeboten. Dabei entfallen 33 Prozent der Messebeteiligungen auf Asien, 20 Prozent auf Europa und 16 Prozent auf Nordamerika.

Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer: „Kleinen und mittleren Unternehmen bietet das bayerische Messebeteiligungsprogramm gute Gelegenheit, sich in möglichen Zielmärkten rund um den Globus zu präsentieren. Das ist wichtig, wenn es darum geht, neue Märkte zu erschließen.“ Zunehmende Chancen sieht Pschierer auf dem Europäischen Markt: „Von der wirtschaftlichen Erholung in vielen EU-Staaten können unsere bayerischen Mittelständler profitieren. Diesem Trend trägt auch das Bayerische Messebeteiligungsprogramm mit Messebeteiligungen in neun europäischen Ländern Rechnung.“

Asien, und darunter insbesondere China, bleibt mit einem Drittel des Angebots weiterhin ein attraktiver Zielmarkt. Einen zusätzlichen Impuls für den internationalen Handel könnte dabei die „Neue Seidenstraßen-Initiative“ der chinesischen Staatsregierung geben. In Asien werden neben China Messebeteiligungen in sieben weiteren Ländern, wie z.B. Japan, Thailand und Indien, angeboten.

Neue Messebeteiligungen werden unter anderem in Vietnam und Panama angeboten. Pschierer: “Die Stärke unserer Wirtschaft basiert zu einem großen Teil auf dem Export. Bayerische Produkte und Dienstleistungen sind in der ganzen Welt gefragt. Der Export sichert Arbeitsplätze und zukünftiges Wachstum im Freistaat.“

Die Projekte im Rahmen des Bayerischen Messebeteiligungsprogramms umfassen nicht nur klassische Auslandsmessebeteiligungen, sondern auch die Teilnahme an Konferenzen/Fachkongressen mit begleitender Ausstellung. Seit der Einführung des KonferenzPlus-Formats im Jahr 2016 erfreut sich dieses Angebot wachsender Beliebtheit bei den Unternehmen. So hat sich die Zahl der Angebote in diesem Zeitraum von vier auf 12 verdreifacht. Dieses Format eignet sich besonders gut für Zukunftsthemen, wie z. B. Smart Cities, IoT, Health Care und Kultur- und Kreativwirtschaft.

Bei Teilnahme am Bayerischen Messebeteiligungsprogramm profitieren die Teilnehmer vom umfangreichen Service von Bayern International und seinen Partnern im In- und Ausland. Das Bayerische Messebeteiligungsprogramm wird von Bayern International im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums durchgeführt und von den Organisationen der bayerischen Wirtschaft unterstützt. Bayerische Firmen können eine finanzielle Förderung erhalten und bekommen umfangreiche organisatorische Unterstützung bei der Messebeteiligung.

Informationen zum Bayerischen Messebeteiligungsprogramm finden Sie auf der Homepage von Bayern International www.bayern-international.de/messebeteiligungen.

Weitere Informationen

Kontakt

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie

‎(089) 2162 - 0

Website