Meldungen

11.07.2018

"Bericht aus Brüssel" online

Wissenswertes aus der Europapolitik

(DIHK) - Welche Auswirkungen hätte es, wenn die USA Automobilimporte – wie angedroht – mit zusätzlichen Zöllen belegten? Die Befürchtungen der europäischen, aber auch der amerikanischen Wirtschaft thematisiert der neue "Bericht aus Brüssel".

In der aktuellen Ausgabe des Newsletters behandelt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag Neuigkeiten aus den Rubriken Handel, Steuerpolitik, Brexit sowie Energie & Umwelt.

Der 19. Bericht der Welthandelsorganisation WTO über Handelsmaßnahmen der G20 Länder kommt dabei ebenso zur Sprache wie der Vorschlag der EU-Kommission, in der Union vorläufige Schutzmaßnahmen für Stahl einzuführen, oder das Urteil des Europäischen Gerichtshofes, nach dem die Sanierungsklausel des deutschen Körperschaftsteuergesetzes mit dem Beihilfenrecht vereinbar ist.

Außerdem geht es im "Bericht aus Brüssel" diesmal um die Pläne der Briten für einen sanften Brexit, die langfristige Klimastrategie der EU oder um den von der Europäischen Umweltagentur vorgestellten Bericht zur Wasserqualität.

Sie finden den Newsletter mit diesen und weiteren Infos wie gewohnt zum Download "International / Europäische Union".

Weitere Informationen

Kontakt

Franziska Stavenhagen

DIHK Deutscher Industrie- und Handels­kammertag e.V.

‎+32 2 286 - 1634

Website