Meldungen

12.09.2018

Deutsche Firmen stellen sich auf schlechteres Türkei-Geschäft ein

Exporte von Maschinen sinken um 6,6 Prozent

(GTAI) - Die Währungskrise in der Türkei trifft auch deutsche Unternehmen hart. Sie beklagen sinkende Umsätze und die große wirtschaftliche Unsicherheit vor Ort.

Die türkische Wirtschaft steckt in einer Krise. Noch immer ist nicht klar, was die Regierung unternehmen möchte, um Wechselkurs und Inflation zu stabilisieren und das verlorene Vertrauen zurückzugewinnen. So manch ein deutsches Unternehmen, das in den vergangenen Jahren im Land investiert hat, bewertet sein Türkeigeschäft daher neu.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Informationen

Kontakt

Sofia Hempel

Germany Trade & Invest GmbH

‎(0228) 24 99 3 - 215

Website