Meldungen

10.09.2018

Deutsche Industrie 4.0-Lösungen in den USA gefragt

US-amerikanische Entscheidungsträger vom 3. bis 6.12.2018 zu Gast in Frankfurt/Main, Stuttgart und Karlsruhe

(BMWi) - Die US-Wirtschaft verfügt derzeit über ausreichend Ressourcen und zahlreiche Investitionsmöglichkeiten. Steuereinsparungen und eine große Nachfrage nach Industrie- und Verbrauchsgütern heizen die Konjunktur an. Unternehmen investieren wie schon lange nicht mehr, finden aber kaum noch qualifizierte Fachkräfte. Investitionen in hocheffiziente Maschinen und Anlagen, Automatisierung sowie Industrie 4.0 werden als Ausweg immer attraktiver. Der deutschen Exportwirtschaft kommt das entgegen. Nach den Prognosen der Equipment Leasing & Finance Foundation, werden die Investitionen in Industrieausrüstungen und Software 2018 im Vorjahresvergleich um nominal 8,5 Prozent zulegen. Die Vorhersage basiert auf den Konjunkturdaten und den investitionsfördernden Auswirkungen der jüngsten Steuerreform.

Die Veranstaltung ist ein Projekt des Markterschließungsprogramms für KMU, das aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Ziel ist die Präsentation deutscher Unternehmen vor potentiellen US-amerikanischen Kunden und Multiplikatoren in Deutschland. Bei Informations- und Präsentationsveranstaltungen in Frankfurt/Main, Stuttgart und Karlsruhe stellen ausgewählte deutsche Unternehmen der US-amerikanischen Delegation ihre Technologien und Produkte vor bzw. werden Referenzprojekte besichtigt. Fachreferenten sprechen über Industrie 4.0 in Deutschland und die aktuellen Technologietrends und Innovationen rund um das Thema. An den übrigen Tagen finden Firmenbesuche bei Herstellern innovativer Exzellenz-Technologien in Süddeutschland statt.

Durchgeführt wird die Informationsreise von dem Projektträger SBS systems for business solutions in Zusammenarbeit mit der AHK USA. Die Informationsreise richtet sich an Unternehmen aus Deutschland, die Technologien, Produkte oder Services im Bereich Industrie 4.0 anbieten. Im Fokus stehen innovativen Lösungen für die Bereiche IKT, IoT, IIoT, Smart Factory sowie Digital Factory. Interessierte Branchenvertreter können sich auf dem Projektportal german-tech.org unverbindlich anmelden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eventuelle Reise-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten liegen beim Teilnehmer.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Projektflyer