Meldungen

12.06.2017

Deutsche Lieferungen von Robotern nach Korea (Rep.) ziehen stark an

Höchste Roboterdichte weltweit / Digitalisierung von Fabriken erhöht Nachfrage

(GTAI) - Korea (Rep.) gilt gemeinhin als "Eldorado" für Roboteranwendungen. Das asiatische Land verfügt über die mit Abstand höchste Roboterdichte weltweit. Bezüglich der verkauften Einheiten lag Korea (Rep.) 2015 auf Rang zwei im globalen Vergleich, gemessen am Bestand auf Rang vier.

Als wichtigste Abnehmerbranchen für Roboter gelten die Elektronik- und die Kfz-Industrie. Am meisten gefragt waren zuletzt Verpackungs- und Schweißroboter. Die Importe aus Deutschland zogen 2016 stark an.

Nach Einschätzung von Branchenexperten dürfte der globale Wettbewerbsdruck bezüglich höheren Automatisierungsgraden die Nachfrage nach Robotern in Korea (Rep.) auch in den kommenden Jahren weiter hoch halten. Der Fachverband IFR (International Federation of Robotics) prognostiziert bis 2019 Absatzzuwächse von 5% pro Jahr, die aufgrund der Bemühungen der koreanischen Regierung um eine verstärkte Digitalisierung der Industrie tendenziell aber noch höher liegen könnten.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Informationen

Kontakt

Oliver Höflinger

Germany Trade & Invest GmbH

‎(030) 200 099 - 327

Website