Meldungen

12.12.2017

Deutsche Möbellieferungen nach Hongkong steigen kräftig

Lebhafter Konsum und Wohnungsbau treiben die Nachfrage / Küchen "Made in Germany" heiß begehrt

(GTAI) - Die Hongkonger Verbraucher hatten 2016 eine Pause eingelegt und hielten sich insbesondere beim Kauf von langfristigen Konsumgütern zurück. Doch 2017 holen sie zurückgestellte Anschaffungen nach. Die zukünftigen Aussichten für den Möbelabsatz sind gut, denn sowohl der öffentliche als auch der private Wohnungsbau investieren verstärkt. Dem Projektgeschäft kommt dabei eine starke Bedeutung zu. So statten Bauherren oft ihre gesamten Apartmentblöcke mit westlichen Küchen aus.

Hongkong ist mit seinen gerade einmal gut 7 Millionen Einwohnern ein auf den ersten Blick kleiner Markt für die deutschen Möbelhersteller. Ihr Fokus liegt vor allem auf der VR China mit ihrer Bevölkerung von 1,4 Milliarden Menschen. Doch der erste Eindruck täuscht, denn die Sonderverwaltungsregion (SVR) generiert einen nicht geringen Branchenbedarf.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Informationen

Kontakt

Bernhard Schaaf

Germany Trade & Invest GmbH

‎(0228) 24 993 - 349

Website