Meldungen

28.12.2017

Entwicklungsbanken fördern Zentralamerikas Wasserwirtschaft

KfW in Costa Rica und Nicaragua aktiv / Komplexe EZ-Szene mit vielen Akteuren

(GTAI) - Ohne die internationale Entwicklungszusammenarbeit (EZ) läuft in Zentralamerika wenig beim Ausbau der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Dieser Eindruck entsteht zumindest beim Blick auf große Projekte des Sektors in Belize, Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica und Panama. Relativ stark engagieren sich die KfW Entwicklungsbank sowie die regionalen Entwicklungsbanken IADB und CAF. Für Außenstehende ist die EZ-Szene sehr vielfältig.

Finanzierungen durch Organisationen der staatlichen Entwicklungszusammenarbeit finden sich beim Bau großer Kläranlagen oder Abwassernetze in Nicaragua genauso wie im deutlich wohlhabenderen Panama. Auf diese beiden Länder sowie Costa Rica konzentriert sich der Großteil der laufenden EZ-Finanzierungsprogramme aus bi- und multilateralen Quellen. Für Honduras etwa ist dagegen nichts Wesentliches auf den Internetseiten der Geber zu finden.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Informationen

Kontakt

Ulrich Binkert

Germany Trade & Invest GmbH

‎(0228) 24 99 3 - 267

Website