Meldungen

10.09.2018

Häfen in Belgien expandieren

Herausforderung durch Brexit

(GTAI) - Belgische Häfen sind Logistikdrehscheiben für ganz Nordwesteuropa und auch für deutsche Kunden wichtig. Ihr Umschlag ist in zehn Jahren um 14 Prozent gestiegen.

Allein 2017 ist der Frachtdurchlauf in Belgiens Seehäfen um 4,3 Prozent auf ein neues Rekordniveau von 294,6 Millionen Tonnen gewachsen. Hiervon entfielen 76 Prozent auf Antwerpen. Dieser Hafen hat seinen Umschlag 2017 um 4,4 Prozent auf 223,6 Millionen Tonnen erhöht, das war der fünfte Anstieg in Folge auf eine größere Menge als in Hamburg (136,5 Millionen Tonnen) und Bremen (74,2 Millionen Tonnen) zusammen.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Informationen

Kontakt

Ingeborg Kozel

Germany Trade & Invest GmbH

‎(030) 200 099 - 365

Website