Meldungen

03.01.2018

Irland investiert in die Verkehrsinfrastruktur

Dublin erhält U-Bahn / Ausbau des Fernstraßennetzes

(GTAI) - Die irische Regierung stellt wieder deutlich mehr Geld für das landesweite Straßennetz und zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs in der Hauptstadtregion zur Verfügung. Zuvor war es in Folge der Rezession ab 2008 zu starken Einschnitten gekommen. Umso größer ist aber der Nachholbedarf in der derzeit guten Konjunktur.

Irland will seine Verkehrsinfrastruktur in den nächsten Jahren deutlich ausbauen. Zum einen hat die Regierung in Dublin große Programme zum Straßenbau aufgelegt. So steht ein Titel mit 2,4 Milliarden Euro für den Erhalt und Ausbau von Straßen mit kommunaler oder regionaler Bedeutung zur Verfügung. Weitere 1,6 Milliarden Euro umfasst ein vergleichbarer Finanzierungstopf für überregionale Straßen.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Informationen

Kontakt

Oliver Döhne

Germany Trade & Invest GmbH

‎(030) 200 099 - 277

Website