Meldungen

07.02.2018

Kuwait investiert in Verkehrsinfrastruktur

Fortschritte bei Flug- und Seehäfen, Schienenprojekte verzögert

(GTAI) - Obwohl Kuwaits Entwicklungsplanung Investitionen in den Bereichen Schiene, Häfen und Flughafen als Prioritäten nennt, dominiert bei der Auftragsvergabe weiterhin der Straßenbau. Es könnte aber 2018 und 2019 im Hafensektor sowie beim Flughafenprojekt neue Aufträge geben. Die Ausschreibungen für die Schienenprojekte verzögern sich weiter und sind nun frühestens 2020 zu erwarten. Die Finanzierung der Metro und des nationalen Schienennetzes sollen private Investoren übernehmen.

Lange stand in der Abflughalle des Kuwait International Airport das Modell eines Masterplans aus dem Jahr 2005. Erst im Mai 2016 wurde der Auftrag zum Bau des Terminals 2 für 4,3 Milliarden US-Dollar (US$) vergeben. Den Zuschlag erhielt ein Konsortium bestehend aus der lokalen Kharafi National und der türkischen Limak Insaat Sanayi.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Informationen

Kontakt

Peter Schmitz

Germany Trade & Invest GmbH

‎(0228) 24 993 - 440

Website