Meldungen

21.04.2017

Messemarkt Iran

AUMA veröffentlicht aktualisierten Länderbericht

(AUMA) - Iran gilt nach Beendigung der meisten Wirtschaftssanktionen als begehrtes Investitionsziel, z.B. im Bergbausektor. Alle Informationen über Messen, Veranstalter und Messegelände im Iran im aktuellen AUMA-Länderbericht.

Nach dem Wiener Atomabkommen vom Juli 2015 und der Aufhebung der meisten Wirtschaftssanktionen Anfang 2016 arbeiten viele Unternehmen daran, Kontakte in den Iran wiederaufzubauen, die sie während der Jahre des Embargos nicht aufrechterhalten haben. Insbesondere ausländische Unternehmen, die bislang vom Embargo betroffen waren, investieren jetzt wieder verstärkt in Messebeteiligungen im Iran. Diese bieten ihnen Plattformen u. a. zur Anbahnung und Pflege von Einkäuferkontakten, zur Wettbewerbsbeobachtung sowie zur Suche von Vertriebspartnern.

Mehr Dynamik nach Sanktionsende

Dementsprechend positiv ist derzeit die Entwicklung von Messen im Iran, was an der Anzahl der stattfindenden Messen deutlich wird. Für 2017 sind in der weltweiten Messedatenbank des AUMA 60 Messen im Iran gelistet. Für 2016 waren es 49 und für 2015 waren noch 35 Messen gelistet und damit als für die deutsche Wirtschaft relevant eingestuft. Diese Anzahl liegt höher als vor Beginn der umfassenden Sanktionen 2008. Zwar gibt es einige Messen, die vor Beginn der Sanktionen stattfanden, heute nicht mehr, dafür werden aber neue Messekonzepte umgesetzt. Eine Reihe der bereits damals etablierten Messen findet aber auch weiterhin statt. Die Zahlen deuten auch auf einen diversifizierten Messemarkt hin, in dem Fachmessen eine große Rolle spielen und auf Traditionen aufbauen. Die dem AUMA zu einzelnen Messen vorliegenden Statistiken lassen darauf schließen, dass insbesondere die internationalen Messen im Land wachsen und an Internationalität auf der Ausstellerseite zunehmen. Die Besucherseite bleibt bisher überwiegend iranisch.

Das vollständige Special zum Messemarkt Iran finden Sie auf den Internetseiten unseres Partner AUMA

Weitere Informationen

Kontakt

Harald Kötter

AUMA-Ausstellungs- und Messe-Aus­schuss der Deutschen Wirtschaft e.V.

‎(030) 24 000 - 140

Website