Meldungen

06.02.2018

Neuer "DIHK-Bericht aus Brüssel" im Netz

Aktuelles rund um die Europapolitik

(DIHK) - Noch bevor die Verhandlungen zur Bildung einer Großen Koalition überhaupt abgeschlossen sind, gibt es Streit über die "deutsche Antwort an Macron". Mit der Debatte um eine Vertiefung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion befasst sich auch der neue "Bericht aus Brüssel".

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hält die aktuelle Ausgabe des Newsletters jetzt auf seiner Website zum Download bereit. Sie informiert über Neuigkeiten aus den Rubriken Wirtschafts- und Währungsunion, Energie & Umwelt sowie Regionalpolitik.

Das deutsch-französische Reformkonzept für den Euro-Raum ist dabei ebenso Thema wie das Auslaufen der Frist für die Umsetzung der europäischen Luftqualitätsrichtlinie oder das Votum der europäischen Regionen für eine Beibehaltung der EU-Regionalpolitik.

Der "Bericht aus Brüssel" mit Details und weiteren Informationen ist wie gewohnt abrufbar in der Rubrik "International / Europäische Union".

Weitere Informationen

Kontakt

Franziska Stavenhagen

DIHK Deutscher Industrie- und Handels­kammertag e.V.

‎+32 2 286 - 1634

Website