Meldungen

05.06.2018

Neuer "DIHK-Bericht aus Brüssel" online

Aktuelles aus der Europäischen Union

(DIHK) - Die Kommissionsvorschläge zur Weiterführung des EU-Bildungsprogramms "Erasmus+" unter dem Namen "Erasmus" zeigen einen erfreulichen Perspektivwechsel auf: Die Berufliche Bildung nimmt einen immer höheren Stellenwert ein. Mehr darüber lesen Sie jetzt im "Bericht aus Brüssel".

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat die jüngste Ausgabe des Newsletters jetzt auf seiner Website veröffentlicht. Sie behandelt Neuigkeiten aus den Rubriken Regionalpolitik, Wirtschafts- und Währungsunion, Energie & Umwelt, Handel und Recht.

Dabei geht es um die Entwürfe der EU-Kommission für die Kohäsionspolitik nach 2020, um weitere Reformschritte in Griechenland oder die neue Klimastrategie, die Brüssel im November vorlegen will.

Weitere Beiträge befassen sich mit der europäischen Integration des Intraday-Stromhandels, mit dem geplanten Verbot von Einwegkunststoff in der EU, den US-Strafzöllen auf Stahl und Aluminium und der DIHK-Stellungnahme zur Besseren Rechtsetzung.

Der "Bericht aus Brüssel" steht wie gewohnt zum Downlaod bereit in der Rubrik "International / Europäische Union".

Weitere Informationen

Kontakt

Franziska Stavenhagen

DIHK Deutscher Industrie- und Handels­kammertag e.V.

‎+32 2 286 - 1634

Website