Meldungen

08.05.2018

Tschechien hat Bedarf an hochwertigen Lebensmitteln

Handelsdefizit besonders bei Fleisch- und Milchprodukten / Einheimische Hersteller modernisieren Werke

(GTAI) - Tschechien wird immer abhängiger von Lebensmittelimporten. Das Handelsdefizit hat sich in den letzten Jahren stetig vergrößert. Die steigenden Einkommen erhöhen den Bedarf an hochwertigen Produkten aus dem Ausland. Einheimische Hersteller müssen in Automatisierung und in bessere Qualität ihrer Produkte investieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Sie bekommen dafür staatliche Subventionen.

Tschechiens Bedarf an Lebensmitteln wächst. Die jährlichen Importe (ohne lebende Tiere und Tierfutter) sind zwischen 2015 und 2017 um über 330 Millionen Euro auf 6,1 Milliarden Euro gestiegen. Das Plus geht vor allem auf die höhere Nachfrage nach Fleisch und Fleischprodukten zurück. Auch importierte Fischdelikatessen sowie Obst und Gemüse verzeichnen hohe Anstiege.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Informationen

Kontakt

Regina Wippler

Germany Trade & Invest GmbH

‎(0228) 24 99 3 - 416

Website