Meldungen

11.07.2018

Verpackungsbranche ist Wachstums­treiber der indonesischen Druck­industrie

Zeitungs-, Magazin- und Buchdruck entwickeln sich schwächer / Deutschland wichtiger Zulieferer von Offset-Maschinen

(GTAI) - Die Druckbranche in Indonesien profitiert vom hohen Wirtschaftswachstum. Die kauffreudige Gesellschaft fragt zunehmend hochwertige Konsumgüter nach und treibt so das Geschäft mit Verpackungsmitteln an. Klassische Printprodukte können hingegen nicht Schritt halten. Sie sehen sich mit sinkenden Anteilen an den Werbeeinahmen konfrontiert, während die Digitalisierung voranschreitet. Bei Drucktechnik ist Indonesien auf Importe angewiesen. Deutsche Produkte bleiben gefragt.

Druckgewerbe
Allgemeine Markttrends
Die Größe der indonesischen Druckindustrie zu bestimmen, ist mangels zuverlässiger Zahlen schwierig. Die Branchenverbände bieten kaum Informationen. Es gibt zwei größere Interessenvertretungen. Dies ist zum einen die Indonesian Master Printers Association (IMPA). Sie hatte zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels weder eine Webseite noch nutzbare Daten. Außerdem besteht die Vereinigung der indonesischen Printmedien (Persatuan Perusahan Grafika Indonesia - PPGI). Auch sie veröffentlicht keine systematischen Daten. Die Schätzungen internationaler Quellen bezüglich der Marktgröße unterscheiden sich teils deutlich voneinander.

Die aktuellsten Branchenzahlen des indonesischen Statistikamtes Badan Pusat Statistik (BPS) datieren aus dem Jahr 2015. Demnach gibt es rund 600 größere sowie etwa 25.000 kleinere Unternehmen mit zusammen 140.000 Beschäftigten. Ihr gemeinsamer Umsatz wird mit etwa 3 Milliarden US-Dollar (US$) angegeben, wovon mehr als drei Viertel auf größere und mittlere Betriebe entfallen.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Informationen

Kontakt

Anna Westenberger

Germany Trade & Invest GmbH

‎(030) 200 099 - 393

Website