Meldungen

12.09.2017

Wasserwirtschaft in Sambia verspricht zahlreiche Geschäftschancen

Exportinitiative Umwelttechnologien bietet Markterkundungsreise für deutsche Unternehmen an

(BMWi) - Die Deutsche Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika (AHK Südliches Afrika) mit ihrem Büro in Sambia organisiert vom 22. bis zum 26. Januar 2018 eine Markterkundungsreise zum Thema Wasserwirtschaft in Sambia. Als Kooperationspartner unterstützt German Water Partnership e.V. das Projekt.
Die fünftägige Delegationsreise vermittelt praxisnahe Informationen zur sambischen Wasserwirtschaft und richtet sich an interessierte (vorrangig) kleine und mittlere Unternehmen, Selbstständige der gewerblichen Wirtschaft sowie Freiberufler und wirtschaftsnahe Dienstleister der Branche mit Geschäftsbetrieb in Deutschland.

Verknüpft werden Unternehmensbesuche, Seminare/Workshops, Gespräche mit lokalen Institutionen und Multiplikatoren sowie Betriebsbesichtigungen in der Hauptstadt Lusaka und der Kupfergürtel-Region. Die Reise soll die deutschen Teilnehmer beim Aufbau von Kontakten und bei der Entwicklung (gemeinsamer) Projekte unterstützen. Zur Vorbereitung auf die Reise erhalten die Teilnehmer eine Zielmarktanalyse.

In Sambia haben internationale Geber die Finanzierung einer Reihe von Wasserprojekten sichergestellt. Der Schwerpunkt liegt auf der Hauptstadt Lusaka. Die dort geplanten Maßnahmen sind die ersten Schritte für die Umsetzung eines aus drei Teilen bestehenden Masterplans, der in die Bereiche Frischwasser, Abwasser und Drainage aufgeteilt ist. Auch über zukünftige Aktivitäten dürfte die Umsetzung des Masterplans für Aufträge sorgen. Investitionen gibt es zudem in den Städten des Kupfergürtels, der bedeutenden Bergbauregion an der Grenze zur DR Kongo. Die Wasserwirtschaft in Sambia hält damit umfassende Geschäftschancen für deutsche Unternehmen bereit.

Die Markterkundungsreise wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert und durchgeführt. Sie ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, das aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird.

Weitere Informationen

Kontakt

Lea Heidemann

Deutsche Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika

‎+27 11 48 62 77 5

Website

Kontakt

Falk Woelm

German Water Partnership e.V.

‎(030) 30 01 99 - 12 24

Website