Veranstaltungen

Marktchancen auf der iberischen Halb­insel - Spanien und Portugal im Fokus

Informationsveranstaltung

Termin:
24.11.2017
Ort:
Hannover, Deutschland
Veranstalter:
IHK Hannover,
 
Deutsch-Portu­gie­sische Industrie- und Handels­kammer (AHK),
 
Deutsche Handels­kammer für Spanien (AHK)

Spanien steht 2017 im vierten Erholungsjahr und steuert erneut ein Wirtschaftswachstum um die 3% an. Neben der Binnennachfrage gewinnt die Auslandsnachfrage an Gewicht. Das färbt auf die Unternehmen ab, die zur Jahresmitte optimistisch waren, dank hoher Exporterwartungen und steigender Auslastung. Exporte und Ausrüstungsinvestitionen ziehen höhere Einfuhren nach sich. Der deutsch-spanische Handel entwickelte sich im 1. Quartal 2017 mit einem Zuwachs von jeweils 10% in beiden Richtungen ausgewogen. Deutschland ist nach Frankreich zweitwichtigster Handelspartner und wichtigster Beschaffungsmarkt.
Portugals Wirtschaftswachstum legt 2017 einen Gang zu, da sich die Auslandsnachfrage und die Anlageinvestitionen der Unternehmen sehr dynamisch entwickeln. Die Zentralbank geht von einer Ausweitung des Bruttoinlandproduktes um 2,5% aus. Deutschland ist drittwichtigster Absatzmarkt nach Spanien und Frankreich, aber nach Spanien zweitwichtigster Bezugsmarkt. Deutsche Anbieter konnten von Januar bis April 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum ihre Lieferungen nach Portugal um 15% auf 3,0 Mrd. Euro ausbauen. Die Perspektiven sind positiv.
(Quelle: GTAI)

Webseite der Veranstaltung

Dieser Artikel ist relevant für:

Portugal, Spanien, Internationale Märkte und Globalisierung

Weitere Informationen

Kontakt

Tonio Boer

IHK Hannover

‎(0511) 31 07 - 501

Website