Veranstaltungen

Polen - Geschäftsaufbau und Vertrieb

Informationsveranstaltung

Termin:
24.01.2018
Ort:
Erfurt, Deutschland
Veranstalter:
IHK Erfurt,
 
Deutsch-Polnische Industrie- und Handels­kammer (AHK)

Die wirtschaftliche Verflechtung zwischen Thüringen und Polen ist besonders eng. Dies zeigt sich vor allem im bilateralen Handel: Hier belegt Polen nach China und Großbritannien den dritten Platz mit einem Gesamthandelsvolumen in Höhe von mehr als 1,5 Milliarden Euro (2016). Allgemein steht Polen bei deutschen Geschäftspartnern und Investoren hoch im Kurs. Laut einer Umfrage der AHK Polen haben fast alle befragten deutschen Investoren (95,6 Prozent) angegeben, dass sie noch einmal in Polen investieren würden. Nach wie vor schätzen sie die EU-Mitgliedschaft Polens sehr hoch, was die Qualität und Stabilität des regulatorischen Umfelds erhöht. Weitere Faktoren, die deutsche Unternehmen dazu bewogen, in Polen zu investieren, sind Qualifikationen, Produktivität und Motivation der Mitarbeiter sowie Qualität und Verfügbarkeit lokaler Zulieferer.
Weil der Aufbau von Vertriebsstrukturen in Polen die gelegentliche Entsendung von Mitarbeitern erforderlich macht, widmet sich die Veranstaltung auch diesem Thema und informiert über die geltenden Regelungen und Vorschriften.

Webseite der Veranstaltung

Dieser Artikel ist relevant für:

Polen, Internationale Märkte und Globalisierung

Weitere Informationen

Kontakt

Wilbert Somers

IHK Erfurt

‎0361 3484-400