In Deutschland

Verband der Automobilindustrie (VDA)

Logo VDA

Logo VDA

Quelle: VDA

Der VDA fördert national und international die Interessen der gesamten deutschen Automobilindustrie auf allen Gebieten der Kraftverkehrswirtschaft, so z.B. in der Wirtschafts-, Verkehrs- und Umweltpolitik, der technischen Gesetzgebung, der Normung und Qualitätssicherung. Außerdem veranstaltet der VDA in eigener Regie die Internationale Automobil-Ausstellung IAA die jährlich stattfindet. In ungeraden Jahren steht die IAA PKW auf dem Programm; in geraden Jahren ist die IAA Nutzfahrzeuge angesagt.

Mitglieder des Verbandes sind Unternehmen, die innerhalb der Bundesrepublik einen Betrieb für die industrielle Fertigung von Kraftfahrzeugen und deren Motoren, von Anhängern, Aufbauten und Containern sowie von Kraftfahrzeugteilen und -zubehör unterhalten.

Aus diesen Fertigungsbereichen haben sich dem Verband über 500 Firmen mit insgesamt 735.000 Beschäftigten angeschlossen. Die VDA-Zentrale ist in Frankfurt/M., der juristische Sitz wurde im November 1999 nach Berlin verlegt; dort unterhält der VDA eine Repräsentanz. Außerdem hat der VDA ein Büro in Brüssel.

Das Thema Außenwirtschaft hat für die deutsche Automobilindustrie durch ihre hohe Fahrzeug-Exportquote von über 70 Prozent der Inlandsproduktion und ihre über 2000 Produktionsstätten im Ausland höchste Bedeutung. Der VDA unterstützt seine Mitglieder Im Bereich Außenwirtschaft auf zahlreichen Gebieten.

Beispiele sind:

  • Informationen über Auslandsmärkte, wie allgemeine Konjunkturdaten, Investitionsbedingungen (Steuerrecht, Investitionsförderung, Infrastruktur usw.), Marktzugang oder lokale Automobilmarktdaten;
  • Der VDA betreibt aktive Marktöffnung durch den handelspolitischen Einsatz auf nationaler und internationaler Ebene.
  • Der VDA vertritt seine Mitglieder in zahlreichen internationalen Gremien und gibt betreffende Informationen an seine Mitglieder weiter.
  • Der VDA veranstaltet zahlreiche Informationsveranstaltungen zu außenwirtschaftlichen Themen und beteiligt sich vielfach aktive mit Workshops etc. an anderen Veranstaltungen.
  • Der VDA befaßt sich mit Fragen des Zolls und des Außenwirtschaftsrechts.
  • Der VDA ermöglicht seinen Mitglieder die Teilnahme an Auslandsmessen und begleitet die Unternehmen im Rahmen von Gemeinschaftsständen im Ausland.
  • Der VDA informiert seine Mitglieder regelmäßig mit der Fachpublikation VDA-Mitteilungen-Außenwirtschaft über aktuelle Entwicklungen
  • Der VDA vermittelt grenzüberschreitende Kontakte und Kooperationsgesuche.
  • Der VDA erfaßt regelmäßig die Auslandsaktivitäten seiner Mitglieder im Hinblick auf Export- und Produktionszahlen sowie die verschiedenen Fertigungsbetriebe und Lizenznehmer im Ausland (Veröffentlichung „Auslandsaktivitäten der deutschen Automobilindustrie“ mit 2000 Adressen aus dem Ausland).
  • Der VDA empfängt und betreut Gäste und Delegationen aus dem Ausland und vermittelt Kontakte.

Weitere Veranstaltungen

Mehr

Weitere Informationen

Kontakt

Angela Mans

Verband der Auto­mobil­industrie e.V. (VDA)

‎(030) 89 78 42 - 352

‎(030) 89 78 42 - 73 52

Website