In Deutschland

Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft (RKW)

Logo RKW

Quelle: Logo RKW

Das RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft ist ein bundesweites, neutrales Netzwerk und fördert die Wettbewerbsfähigkeit der kleinen und mittleren Unternehmen. Das RKW Kompetenzzentrum, die Landesverbände und ihre Tochtergesellschaften bieten Informationen, Weiterbildung und Beratung an.

Für das RKW gehören das Auslandsengagement, aber auch das Wissen über neue Entwicklungen bei der ausländischen Konkurrenz zu den Bausteinen der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Mit einem ganzheitlichen, abgestuften Angebot unterstützt das RKW kleine und mittlere Unternehmen bei ihrer Vorbereitung von Auslandsaktivitäten. Dabei geht das RKW vorrangig von der Situation und dem Bedarf in den Betrieben aus. Damit ergänzt das Angebot anderer Institutionen der Außenwirtschaftsförderung, die Informationen und Analysen über Märkte in Ländern und Regionen bereitstellen.

Im Zentrum der Aktivitäten steht die Umsetzbarkeit für die Unternehmen. Daraus ergibt sich das Portfolio der internationalen Aufgaben des RKW:
-Analyse der Bedarfe von kleinen und mittleren Unternehmen im Hinblick auf Veränderungen von Auslandsmärkten, zum Beispiel bei der EU- Erweiterung

  • Informationsvermittlung, um bei der Erschließung neuer Märkte den Aufwand für langwierige eigene Recherchen reduzieren
  • Beratung bei den ersten Schritten auf ausländische Märkte, in vielen Bundesländern durch Förderprogramm der Landesregierungen unterstützt
  • Erstellen von Benchmarkings über neue Praktiken im Bereich Managementunterstützung mit besonders wettbewerbsstarken Ländern. Diese Länder haben es teilweise geschafft, über neue Formen der Unterstützung von kleinen und mittleren Firmen die Beschäftigungsquote zu erhöhen.
  • Unterstützung bei der Restrukturierung von Unternehmen in Transformationsländern Mittel- und Osteuropas im Auftrag internationaler Geber. Dies nützt auch der deutschen Wirtschaft, weil so mittel- und langfristig neue Absatzmärkte stabilisiert werden.
  • Modellprojekte zur internationalen Unternehmensführung und zum interkulturellen Managements und Verbreitung von Good Practice.

Die RKW-Verbundpartner veranstalten Tagungen, Workshops und Seminare und geben Publikationen heraus. Mehr als 10.500 Unternehmensberatungen führen die RKW-Landesverbände im Jahr durch. Wachsende Bedeutung für die Informationsvermittlung bekommt das Internet.

Internationaler Transfer von Know-how und von neuer Praxis hat Tradition im RKW. 1921 war eine Studie über neue Produktionsmethoden in den USA die Initialzündung für die Gründung des RKW. Der Transfer von Know-how und neuer Praxis war auch eine wichtige Aufgabe, als es nach dem Zweiten Weltkrieg um Einführung moderner Managementmethoden ging. Das RKW organisierte über 90 Studienreisen in die USA aus Mitteln des Marshall-Plans.

Weitere Informationen

Kontakt

Stefanie Bechert

RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V.

‎(06196) 495 - 32 50

Website