In Deutschland

Wuppertaler Kreis e.V. - Bundesverband betriebliche Weiterbildung

Logo Wuppertaler Kreis | © WKR

Quelle: Logo Wuppertaler Kreis | © WKR

Der Wuppertaler Kreis e.V. - Bundesverband betriebliche Weiterbildung ist der Dachverband von über 50 Einrichtungen der Wirtschaft, die auf dem Gebiet der betrieblichen Weiterbildung und Personalentwicklung von Fach- und Führungskräften tätig sind. Seine Gründung erfolgte im Jahre 1955 auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI) durch die Spitzenverbände der deutschen
Wirtschaft.

Die Mitglieder des Wuppertaler Kreises erzielen zusammen einen Jahresumsatz von über 1,1 Milliarden Euro. Mit über 10.000 eigenen Mitarbeitern und 34.000 freien Dozenten führen sie jährlich an 844 Standorten ca. 105.000 Veranstaltungen durch. Jährlich nehmen über eine Million Fach- und Führungskräfte der Wirtschaft an Seminaren, Tagungen und Lehrgängen der Mitgliedsinstitute des Wuppertaler Kreises teil.

Die Mitglieder haben sich zur Einhaltung eines gemeinsamen hohen Qualitätsstandards verpflichtet. Als Dachorganisation setzt sich der Wuppertaler Kreis für die Qualitätssicherung in der Weiterbildung ein. Er vertritt die Interessen der wirtschaftsnahen Weiterbildungseinrichtungen gegenüber Bundesministerien sowie Politik und nimmt zu arbeitsmarkt- und bildungspolitischen Themen Stellung.

Die Internet-Seiten des Wuppertaler Kreises e.V. bieten umfangreiche Informationen über die Weiterbildungsinstitute und ihre Angebote. Das Informationsforum www.global-competence.de enthält unter anderem einen Seminarkalender mit aktuellen Seminaren zu Internationalisierung, interkultureller Kompetenz und dem Erfolg mittelständischer Unternehmen im internationalen Wettbewerb.

Weitere Informationen

Kontakt

Carsten R. Löwe

Wuppertaler Kreis e.V. - Bundesverband betriebliche Weiter­bildung

‎(0221) 37 20 18

Website