(GTAI) - Viele afrikanische Länder sind für die Umwälzungen der Digitalisierung unzureichend gerüstet. Das zeigt der Enabling Digitalization Index 2019 des Kreditversicherers Euler Hermes.

An der Spitze der globalen Rangliste des Enabling Digitalization Index (EDI) stehen 2019 die USA, Deutschland, Dänemark, die Niederlande und das Vereinigte Königreich vor Singapur, der Schweiz, Japan, China und Schweden. Fast alle Plätze im letzten Viertel der 115 Länder umfassenden Aufstellung werden von afrikanischen Staaten eingenommen. Südafrika als Bestplatzierter aus Afrika liegt auf Rang 51, Botsuana folgt auf Platz 72 vor Tunesien auf Rang 75, Marokko (78) und Ruanda (80).

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News
Icon Meldung
14.01.2020

Mehr Smart Metering und Bedarf bei Speichertechnologien

Icon Link
Icon Meldung
11.01.2020

Deutsche Technologie trifft brasilianische Luftfahrtindustrie

Icon Link
Icon Meldung
10.12.2019

Informationsveranstaltung zu Marktentwicklung, Rahmenbedingungen und Geschäftschancen für deutsche Unternehmen

Icon Link