(BMWi) - Im Rahmen des Markterschließungsprogramms für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert DREBERIS eine Geschäftsanbahnungsreise zum Thema Verpackungsindustrie nach Polen. Die Reise findet im Zeitraum 21. bis 25. Oktober 2019 statt und macht Station in Warschau und Posen und hält die Möglichkeit bereit, auch Geschäftsanbahnungsgespräche in Lodsch zu führen. Die Reise richtet sich insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen, welche Produkte und Dienstleistungen innerhalb der Verpackungsindustrie wie z. B. intelligente Verpackungen, Verpackungsmaterialien und Verpackungslogistik anbieten.

Polens Wirtschaft weist ein stabiles Wachstum auf (BIP-Wachstum 4,07 %, Stand: 2018), die Arbeitslosenquote befindet sich auf einem Rekordtief und die polnische Bevölkerung verfügt über eine zunehmende Kaufkraft. Diese Faktoren führen dazu, dass die Verpackungsindustrie in Polen sehr stark wächst und somit auch der Bedarf an innovativen Lösungen. Der positive Trend und die wirtschaftlichen Chancen lassen sich anhand eines Marktvolumens von 7,8 Milliarden EUR und einem jährlichen Wachstum von knapp 7 % des Verpackungsmarktes beziffern. Hierbei eröffnen sich neue Marktchancen für deutsche Anbieter von Verpackungsmaschinen und Anlagen, ökologischen Verpackungslösungen, logistischen Lösungen sowie Automatisierungs- und IT-Technik.

Für deutsche Unternehmen ist der polnische Absatzmarkt als der sechstgrößte in Europa mit ca. 40 Millionen Einwohnern ein attraktives Ziel. Die deutsch-polnischen Außenhandelsbeziehungen konnten ein stetiges Wachstum über die letzten Jahre verzeichnen und Deutschland ist sowohl in Sachen Import als auch Export der mit Abstand wichtigste Handelspartner für Polen. Dies ist zum einen auf die engen Handelsbeziehungen der Nachbarländer und zum anderen auf den guten Ruf deutscher Produkte und Dienstleistungen zurückzuführen.

Damit deutsche Unternehmen von diesen positiven Entwicklungen profitieren können, bietet das BMWi mit der Geschäftsanbahnungsreise einen effizienten Weg zur Kontaktaufnahme mit polnischen Kunden und Geschäftspartnern. Das Programm vor Ort besteht aus einem Teilnehmerbriefing zu den Rahmenbedingungen und branchenrelevanten Themen, individuellen B2B-Meetings mit den gewünschten Partnern aus Polen und einer Präsentationveranstaltung unter Beteiligung polnischer Gäste sowie Referenzbesuchen. Eine detaillierte Zielmarktanalyse sowie relevante Wettbewerbsinformationen sind ebenfalls Bestandteil der Vorbereitung.

Da es sich um ein gefördertes Projekt im Rahmen der De-Minimis Förderung handelt, übernehmen Teilnehmer nur eine Teilnehmergebühr von 500 EUR - 1.000 EUR, je nach Unternehmensgröße (zzgl. Mehrwertsteuer, sowie individuelle Reise-, Hotel und Verpflegungskosten). Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, daher bitten wir um eine frühzeitige Registrierung.

Bitte nutzen Sie das Online-Anmeldeformular.
Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2019.

Weitere Informationen:
Flyer (pdf)
Online-Anmeldeformular

Weitere Projekte des BMWi-Markterschließungsprogramms finden Sie unter: www.ixpos.de/markterschliessung

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News
Icon Meldung
09.08.2019

Kleine und mittelständische Unternehmen profitieren besonders

Icon Link
Icon Meldung
06.08.2019

Smart Country Convention vom 22. bis 24. Oktober im CityCube Berlin

Icon Link
Icon Meldung
01.08.2019

Deutsche Unternehmen besonders in Thailand präsent

Icon Link
Icon Meldung
01.08.2019

Pilotprojekt "Fachkräftegewinnung Brasilien" im Rahmen des Markterschließungsprogramms (MEP) für 2019 ausgeschrieben

Icon Link