(Hessen) - Diese Befragung erfolgt im Rahmen einer Studie mit dem Titel "Aufbau einer verantwortungsvollen Zahlungskultur in der EU: Verbesserung der Wirksamkeit der Zahlungsverzugsrichtlinie". Mit der von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebenen Studie sollen Maßnahmen zur Vermeidung von Zahlungsverzug und zur Abmilderung seiner Auswirkungen aufgezeigt werden.

Im Rahmen der Befragung sollen Informationen zu vier Aspekten eingeholt werden:

  • die wichtigsten Merkmale der von Unternehmen festgelegten Zahlungsbedingungen;
  • die Erfahrungen von Unternehmen mit unlauteren Zahlungspraktiken;
  • die Art und Weise, wie Unternehmen mit Streitigkeiten über Zahlungsverzögerungen umgehen;
  • Ansichten von Unternehmen zu möglichen politischen Maßnahmen zur Bekämpfung von Zahlungsverzug.

Zielgruppe der Umfrage sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aller Branchen. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf den Zahlungsbedingungen bei Transaktionen zwischen Unternehmen (B2B). Daher richtet sich die Konsultation nicht an Einzelhändler oder an Unternehmen, die zumeist direkt mit Verbrauchern und/oder mit öffentlichen Verwaltungen zusammenarbeiten.

Bis zum 15. Oktober 2021 können Sie Ihr Feedback hier abgeben: EU-Befragung über Zahlungsverzug
Die Sprache - auch Deutsch - kann dort im Menü rechts oben ausgewählt werden. Für die Umfrage benötigen Sie etwa 10 Minuten.

Die Angaben erfolgen anonym. Bitte geben Sie jedoch am Beginn des Fragebogens die 7-stellige Kennnummer Ihres Ansprechpartners beim Enterprise Europe Network Hessen an, damit Ihr Beitrag regional zugeordnet werden kann:
Hessen Trade & Invest GmbH, Wiesbaden (DE00322)
IHK Darmstadt (DE00677)
IHK Frankfurt (DE00676)
IHK Offenbach (DE00675)

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News
Icon Meldung
21.09.2021

Expansionstempo zuletzt aber langsamer

Icon Link
Icon Meldung
09.09.2021

Im Juli wurden Waren im Wert von 115 Milliarden Euro ausgeführt

Icon Link
Icon Meldung
09.08.2021

Exporte liegen 1,1 % über dem Vorkrisenniveau von Februar 2020

Icon Link
Icon Meldung
08.07.2021

Exporte liegen 0,3 % unter dem Vorkrisenniveau von Februar 2020

Icon Link