(BMWi) - Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) führt enviacon international in Zusammenarbeit mit FMC Group vom 27. bis zum 31. Januar 2020 eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen im Bereich Bergbau und Rohstoffe mit Fokus auf Kohlebergbau und saubere Kohletechnologien in die Türkei durch. Es handelt sich hierbei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU. Zielgruppe in Deutschland sind insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Im Rahmen der Reise werden Kontakte zu potentiellen Geschäftspartnern vermittelt, die den Markteinstieg in die Zielregion erleichtern. Darüber hinaus informieren Marktexperten über Entwicklung, Rahmenbedingungen und Geschäftschancen im türkischen Markt.

Die Abhängigkeit der Türkei von Energieimporten lag 2017 bei 77,1 % mit einem Gesamtwert von ca. 37 Mrd. USD. Derzeit sind die Energieimporte 1,5-mal so hoch wie das Leistungsbilanzdefizit und sind daher eines der drängendsten wirtschaftlichen Schwachstellen der Türkei. Aus diesen Gründen hat das Ministerium für Energie und natürliche Ressourcen eine nationale Energiepolitik auf den Weg gebracht. Diese drängt auf eine Erhöhung der Nutzung inländischer Ressourcen, insbesondere der Kohle, auf die im Jahr 2016 ein Drittel der Stromerzeugung entfielen. In Bezug auf das Volumen importierte die Türkei 2017 fast 37 Mio. Tonnen Steinkohle. Insgesamt sollen laut Ministerium zukünftig 65 % des Energieverbrauchs aus inländischen Quellen stammen. Kohle, zur Stromerzeugung mit sauberen Kohletechnologien, ist daher eine wichtige strategische Ressource für die Türkei. Hierbei soll ein großer Teil der Ausrüstung für Kraft- und Bergwerke sowie Know-how importiert werden und bietet somit gute Geschäftschancen für deutsche Unternehmen in diesem Bereich.

Nach Aussagen des Ministeriums für Energie und natürliche Ressourcen soll der Kohleabbau im Jahr 2018 landesweit auf 100 Millionen Tonnen gestiegen sein (2017: 80 Mio. Tonnen). Die minderwertige türkische Braunkohle hat mit 1.000 bis 5.000 Kilokalorien pro Kilogramm einen vergleichsweise niedrigen Brennwert, ist jedoch in großen Mengen verfügbar. In der Türkei sind nur in den tieferen Schichten Kohlereserven in guter Qualität verfügbar. Dies steigert die Nachfrage nach internationalem Fachwissen und Know-how, um diese fördern zu können.

Anmeldeschluss für eine Teilnahme an der o.g. Geschäftsanbahnung ist der 27. Oktober 2019. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt, KMU haben Vorrang vor Großunternehmen. Der Eigenbeitrag beträgt zwischen 500 und 1000 EUR (netto), in Abhängigkeit von der Unternehmensgröße. Die individuellen Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten tragen die Teilnehmer selber.

Projektschwerpunkte

  • Individuelle Termine werden im Vorfeld der Reise mit potentiellen Geschäftspartnern im Zielland vereinbart.
  • Teilnehmer erhalten eine Zielmarktanalyse über die Branche im Zielland zur Vorbereitung.
  • Besuche von Institutionen und Referenzprojekten werden im Rahmen des Programms organisiert.
  • Präsentationsveranstaltung mit einem ausgewählten Fachpublikum zur Vorstellung der deutschen Unternehmen.
  • Networking im Anschluss an die Präsentationsveranstaltung und im Rahmen anderer Programmelemente.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sei hier: www.enviacon.com/gab-tuerkei-bergbau

Projektflyer

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU finden Sie unter www.ixpos.de/markterschliessung.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News
Icon Meldung
05.12.2019

Privatwirtschaft will fast 150 Projekte für 43 Milliarden US-Dollar umsetzen

Icon Link
Icon Meldung
05.12.2019

Informationsveranstaltung am 30.01.2020 in Berlin

Icon Link
Icon Meldung
03.12.2019

Projekt startet vom 28. Juni bis 04. Juli 2020 in Tokio, Hamamatsu, Kyoto und Osaka

Icon Link
Icon Meldung
02.12.2019

ifo-Studie nennt attraktivste afrikanische Staaten für bayerische Exporte und Investitionen

Icon Link