(BMWi) - Die Deutsche Handelskammer in Österreich organisiert den Besuch einer Fachdelegation aus Österreich zur INSTRUMENTA 2019 nach Nürnberg. Besucht werden Ende Oktober 2019 die deutschen Cluster des Musikinstrumentenbaus. Auf der INSTRUMENTA Messe am 26. und 27. Oktober 2019 informiert sich die Gruppe über den deutschen Instrumentenbau und knüpft neue Geschäftskontakte - heuer erstmals in der Meistersingerhalle. Über 50 Aussteller aus der Welt der Holz-, Blech-, Zupf- und Streichinstrumente werden in diesem Jahr auf der Musikmesse in Nordbayern ihre Produkte präsentieren.

Durch die diesjährige Pause der Musikmesse in Ried in Oberösterreich, werden zahlreiche österreichische Fachbesucher erwartet. Mit dem angebotenen Rahmenprogramm inklusive Betriebsbesichtigungen und Netzwerk-Veranstaltungen bietet die Reise einen zusätzlichen Reiz für einen Besuch Nürnbergs und dem Treffen mit deutschen Instrumentenbauern.

Interessierte Musikinstrumentenbauer und Aussteller der INSTRUMENTA Messe aus Deutschland haben die Möglichkeit am Freitag, den 25. Oktober sowie Samstag, den 26. Oktober 2019 in Nürnberg im Rahmen von Informations- und Präsentationsveranstaltungen Entscheider aus Österreich zu treffen und ihre Instrumente vorzustellen. Erwartet werden (Berufs-) Musiker, Orchestereinkäufer; Musikinstrumentenhändler und Orchesterleiter; Experten aus Musikschulen, Hochschulen, Akademien und Orchestern aus Österreich.

Ziel dieses Projektes ist es, kleinen und mittleren Unternehmen aus Deutschland den Einstieg in neue Märkte zu erleichtern, den Aufbau von Geschäftskontakten zu potenziellen Partnern gezielt zu unterstützen und/oder bestehende Beziehungen zu stärken.

Die Reise wird vom Bundesinnungsverband für das Musikinstrumenten-Handwerk, der Streich- und Zupfinstrumenten-macher-Innung Erlangen, sowie dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und Bayern Handwerk International GmbH (BHI) inhaltlich unterstützt und begleitet.

Bei der Informationsreise handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU. Sie wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert. Für deutsche Unternehmen ist die Teilnahme kostenlos. Es fallen lediglich die individuellen Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten an.
Ziel der Reise ist es, hauptsächlich kleine und mittlere deutsche Firmen (KMU) bei ihrem Engagement in Auslandsmärkten zu unterstützen.

Nähere Informationen zum Programm "Informationsreise - Musikinstrumentenbau 2019", zu den Teilnahmebedingungen und zur Anmeldung finden Sie unter www.dhk.at. und unter www.ixpos.de/markterschliessung. Hier finden sich auch Informationen zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News
Icon Meldung
05.12.2019

Privatwirtschaft will fast 150 Projekte für 43 Milliarden US-Dollar umsetzen

Icon Link
Icon Meldung
05.12.2019

Informationsveranstaltung am 30.01.2020 in Berlin

Icon Link
Icon Meldung
03.12.2019

Projekt startet vom 28. Juni bis 04. Juli 2020 in Tokio, Hamamatsu, Kyoto und Osaka

Icon Link
Icon Meldung
02.12.2019

ifo-Studie nennt attraktivste afrikanische Staaten für bayerische Exporte und Investitionen

Icon Link