(AUMA) - Bulgariens Wirtschaft zeichnet sich durch kontinuierliches Wachstum und Stabilität aus. Antriebskräfte sind die hohe inländische Konsumnachfrage und steigende Investitionstätigkeiten, die über Fördermittel der Europäischen Union finanziert werden. Für die deutsche Industrie ist Bulgarien ein attraktiver Standort für Investitionen in das produzierende Gewerbe und in Dienstleistungen von Unternehmen. Deutschland war 2018 Bulgariens wichtigstes Handelspartner.

Die Messewirtschaft in Bulgarien beschränkt sich hauptsächlich auf Plovdiv und die Hauptstadt Sofia. Die bedeutendsten Fachmessen finden in Plovdiv statt. Hier befindet sich auch das größte Messegelände Bulgariens. Mit einer Bruttohallenfläche von 45.000 m² ist die International Fair Plovdiv auch das größte Messegelände in Südosteuropa. Das Messegelände besteht seit 1947, wurde aber zwischen 2007 und 2013 modernisiert und zählt heute zu den modernsten Messegeländen Osteuropas.

Weitere Informationen über den Messemarkt Bulgarien finden Sie auf der Website des AUMA

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News
Icon Meldung
09.06.2020

Statistisches Bundesamt veröffentlicht Ergebnisse für April 2020

Icon Link
Icon Meldung
28.05.2020

Marktchancen für deutsche Anbieter im Bereich Bergbau mit Fokus auf Automatisierungslösungen

Icon Link
Icon Meldung
08.05.2020

Ausfuhren lagen um 7,9 Prozent unter dem Vorjahreswert

Icon Link