(GTAI) - Mit Qualitätskohle zu befeuernde ökologische Heizkessel sollen in Polen alte Öfen ersetzen. Einige Gemeinden verbieten das Heizen mit Kohle ganz. Hausbesitzer müssen investieren.

Die privaten Haushalte sind in Polen die größten Verursacher von Smog, denn fast die Hälfte (45,5 Prozent) heizte 2018 mit festen Brennstoffen - hauptsächlich mit Kohle und Brennholz. Im Jahr 2015 hatte dieser Anteil laut dem Statistischen Hauptamt GUS noch bei 49 Prozent gelegen. Steinkohle nutzen 36,5 Prozent der Haushalte. Schätzungsweise 3 Millionen alte Heizöfen sind in polnischen Wohnhäusern, vorwiegend Einfamilienhäusern, auszutauschen.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest