(BMWi) - Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) führt die trAIDe GmbH vom 22.11.2021 bis 03.12.2021 in Zusammenarbeit mit dem lokalen Partner FinnSEA eine digitale Geschäftsanbahnungsreise zum Thema Wasserwirtschaft nach Vietnam durch. Die aktuelle Situation und die Auswirkungen der globalen Corona-Krise lassen eine physische Durchführung vor Ort nicht zu. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme. Sie ist Bestandteil der Exportinitiative Umwelttechnologien und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittelständische deutsche Unternehmen (KMU).

Vietnam hat etwa 97,38 Mio. Einwohner auf einer Fläche von 331.690 km². Im Jahr 2019 konnte Vietnams Wirtschaft Güter und Dienstleistungen im Gesamtwert von 261,5 Mrd. USD erzeugen und steht damit auf Platz 46 in der Rangliste aller Volkswirtschaften der Welt. Während das Wirtschaftswachstum 2019 noch 7% betrug, fiel dieser Wert im Jahr 2020 aufgrund der globalen Pandemie auf 2,7%. Für 2021 wird jedoch wieder eine Wachstumsrate von 6,5% prognostiziert. Deutschland ist mit einem Handelsvolumen von etwa 14 Mrd. EUR innerhalb der EU Vietnams größter Handelspartner. Über 350 deutsche Unternehmen sind in Vietnam vertreten. Interessant für deutsche Unternehmen ist vor allem der vietnamesische Wassermarkt, welcher sich aufgrund von hohen ausländischen und inländischen Investitionen stetig weiterentwickelt. Durch die hohen Investitionen werden bereits erste technologische Ansätze zur Trinkwassergewinnung erprobt und eingesetzt. Aktuell steht die vietnamesische Wirtschaft jedoch erst am Anfang der Entwicklung und Implementierung von Technologien im Bereich der Wasserwirtschaft und das Know-how reicht derzeit noch nicht aus, um nachhaltige Fortschritte in der Wasserwirtschaft zu erzielen. Dies gepaart mit der vom Staat geförderten Weiterentwicklung der Branche und den bereits existierenden Handelsbeziehungen in Vietnam, bietet deutschen Unternehmen die besten Voraussetzungen für den Markteintritt in Vietnam.

Das Programm
Das BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU fördert projektbezogene Maßnahmen besonders für kleine und mittlere Unternehmen. Es dient den teilnehmenden deutschen Unternehmen zur Entwicklung von wertvollen Kooperationsbeziehungen mit ausgewählten lokalen Geschäftspartnern, die im Rahmen des Projektes digital getroffen werden. Gezielt werden individuell vorbereitete, virtuelle Geschäftsgespräche mit potenziellen Geschäftspartnern für B2B-Treffen vermittelt, digitale Besuche bei Referenzprojekten, Unternehmen und Institutionen organisiert, sowie allgemeine und branchen- bzw. themenspezifische Informationen durch deutsche und lokale Experten und Multiplikatoren vorgestellt. Unternehmen erhalten dabei bereits im Vorfeld individuelle Unterstützung bei ihrem Markteintritt im Zielland, sowie eine branchenspezifische Zielmarktanalyse. Während der digitalen „Geschäftsreise“ erhalten Sie ebenfalls die Möglichkeit, ihre Produkte ausgewählten potenziellen Geschäftspartnern vorzustellen.

Teilnahme
Das Projekt ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme an dem digitalen Projekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 250 und 500 EUR (netto). Zur Teilnahme berechtigt sind maximal 12 deutsche Unternehmen der Wasserwirtschaft mit Geschäftstätigkeit in Deutschland. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Sichern Sie sich daher jetzt einen der begrenzten Teilnahmeplätze.
Anmeldeverfahren: First come, first serve; KMU’s haben Vorrang

Projektflyer (pdf)

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU finden Sie unter www.ixpos.de/markterschliessung.    

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News
Icon Meldung
08.10.2021

Waren im Wert von 104,4 Milliarden Euro ausgeführt

Icon Link
Icon Meldung
21.09.2021

Expansionstempo zuletzt aber langsamer

Icon Link
Icon Meldung
09.09.2021

Im Juli wurden Waren im Wert von 115 Milliarden Euro ausgeführt

Icon Link
Icon Meldung
09.08.2021

Exporte liegen 1,1 % über dem Vorkrisenniveau von Februar 2020

Icon Link