Workshop
Termin: 13.08.2019
Ort: Kassel, Deutschland
Veranstalter: IHK Kassel-Marburg

Schließen mehrere Unternehmen Umsatzgeschäfte über denselben Gegenstand ab und erfolgt die Lieferung der Ware unmittelbar vom ersten Lieferer an den letzten Abnehmer, so handelt es sich um ein Reihengeschäft. Reihengeschäfte treten auch im innergemeinschaftlichen Warenverkehr vermehrt auf. Wir nehmen dies zum Anlass, diesen Workshop anzubieten.

Der Referent Prof. Dr. Alexander Neeser wird anhand von Fallbeispielen die umsatzsteuerliche Behandlung von innergemeinschaftlichen Reihengeschäften erläutern. Er stellt auch die durch das Jahressteuergesetz 2019 erfolgenden Änderungen bei innergemeinschaftlichen Lieferungen und Reihengeschäften dar, die ab 2020 in Kraft treten.

Angesprochen sind Mitarbeiter in Unternehmen, die Fragen zur Umsatzsteuer in der EU mit grenzüberschreitenden Sachverhalten beantworten müssen. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Workshop ist, dass die Teilnehmer bereits über ein gutes Basiswissen im innergemeinschaftlichen Umsatzsteuerrecht erfügen. Sie werden gebeten, ihre Fragen zum Reihengeschäft im EU-Binnenmarkt mitzubringen, um diese im Rahmen des Workshops zu besprechen.

Termine:
09.00 Uhr bis 12.00 Uhr oder
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Dieser Artikel ist relevant für:

EU-Binnenmarkt, Zoll und Steuern