Service navi

Delegationsreise
Termin: 25.02.2019 - 28.02.2019
Ort: Riad (Saudi-Arabien), Manama (Bahrain)
Veranstalter: Bundesministerium für Ernährung und Landwirt­schaft (BMEL)

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Erschließen Sie sich mit Saudi-Arabien und Bahrain zwei wichtige Absatzmärkte für Lebensmittel im Mittleren Osten. Profitieren Sie vom hohen Einkommen und vergleichsweise großen Wachstumsraten der Bevölkerung sowie von der großen Wertschätzung für Lebensmittel und Food Safety „Made in Germany“. Der deutsche Agraraußenhandel erweist sich auch im Kontext schwieriger globaler Rahmenbedingungen als robust und wachstumsorientiert.

Als größte Wirtschaftsmacht im Mittleren Osten, einem der wichtigsten Märkte der Golfregion und einer großen Bevölkerung von mehr als 30 Millionen Einwohnern mit steigendem Einkommen, machen das Königreich Saudi-Arabien attraktiv. Der Import von Nahrungsmitteln ist für Saudi-Arabien von existentieller Bedeutung, da das Land zu 95 % aus Wüste bestehend, kaum über eigene Anbauflächen verfügt und ein wachsender Bedarf zu decken ist. Durch den Beitritt zur Welthandelsorganisation (WTO) im Jahre 2005 verbesserte das Königreich die Rahmenbedingungen für Investoren und Exporteure, wodurch Kontinuität und Sicherheiten im Außenhandel gewährleistet werden. Bahrain ist mit einem Bevölkerungswachstum von 3,9 % (2016) und einem mit 24.183 US-Dollar (2016) höherem BIP als der regionale Durchschnitt ebenfalls ein interessanter Zielmarkt.

Dieser Artikel ist relevant für:

Agrar- und Ernährungswirtschaft, Saudi-Arabien, Bahrain, Konsumgüter, Einzelhandel, Landwirtschaft, Ernährung, Dienstleistungen und Handel

Weitere Veranstaltungen

iXPOS Kalender
Icon Informationsveranstaltung
08.04.2019 - 12.04.2019 Chemnitz, Dresden, Leipzig Icon Link