(GTAI) - Die Kostenübernahme von telemedizinischen Beratungen bringen den E-Health-Sektor in Frankreich auf Trab.

Seit dem 15. September 2018 übernimmt die französische Sozialversicherung (Securité Sociale) erstmalig die Kosten für telemedizinische Beratungen (téléconsultation) durch Allgemein- und Fachärzte. Vor Beginn einer telemedizinischen Beratung muss der Arzt den Patienten (innerhalb einer Jahresfrist) zunächst physisch gesehen haben.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

iXPOS News
Icon Meldung
24.04.2019

Consumer-Health-Produkte und Apps können Daten in Patientenakten speichern

Icon Link
Icon Meldung
23.04.2019

Deutsche Unternehmen sehen ihre Perspektiven verbessert

Icon Link
Icon Meldung
17.04.2019

Neue Plattform bietet Standortinformationen für Unternehmen

Icon Link
Icon Meldung
10.04.2019

Mit Chile und Jordanien zwei wertvolle Partner für globale Energiewende gewonnen

Icon Link