(GTAI) - Südafrika hat Sonne satt. Haushalte und Gewerbetreibende wissen dies zunehmend zu nutzen. Deutsche Photovoltaik-Unternehmen etablieren sich erfolgreich vor Ort.

Die Sonne meint es gut mit Südafrika. Mit mehr als 2.500 Sonnenstunden pro Jahr und einer durchschnittlichen Globalstrahlung von 2.100 Kilowattstunden pro Quadratmeter sucht das Potenzial zur Energieerzeugung weltweit seinesgleichen. Die täglichen Einstrahlungswerte sind rund doppelt so hoch wie in Europa. Wurde dieses immense Potenzial zunächst vor allem in Großanlagen unabhängiger Solarstromerzeuger genutzt, so treten in den letzten Jahren zunehmend private Haushalte und Gewerbetreibende auf den Plan.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest