(DIHK) - Brexit, Brexit und kein Ende? Am heutigen Dienstag (12.03.) wird das Unterhaus erneut über das EU-Austrittsabkommen abstimmen, morgen (13.03.) dann eventuell darüber, ob die Abgeordneten einen "No-Deal"-Brexit unterstützen. Wird beides abgelehnt, steht am Donnerstag (14.03.) eine Verschiebung des Brexit zur Wahl. Einzelheiten bietet der neue "Bericht aus Brüssel".

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat die jüngste Ausgabe seines wöchentlichen Newsletters am gestrigen Montag (11.03.) veröffentlicht.

Die Beiträge behandeln etwa die Regeln für die Förderung grenzüberschreitender Infrastrukturprojekte, auf die sich Rat und Europäisches Parlament am 8. März geeinigt haben, das positive Fazit des Gesamtberichts zum Aktionsplan Kreislaufwirtschaft oder die laufende Überarbeitung der Europäischen Trinkwasserrichtlinie.

Darüber hinaus geht es etwa um die Schaffung eines europaweiten Rahmens für Investitionsprüfungen, DIHK-Stellungnahmen zur Evaluierung des Beihilferechts sowie um die Forderung des Europaparlamentes, die Mittel für das EU-Bildungsprogramm Erasmus+ zu verdreifachen.

Weitere Informationen:

DIHK-Bericht aus Brüssel 8/2019