(DIHK) - Im Umgang mit Kunststoff stehen erhebliche Veränderungen bevor: Die EU scheint mit ihrer geplanten Richtlinie zur Beschränkung von Einwegplastikprodukten auf der Zielgeraden zu sein, und auch das Bundesumweltministerium hat jetzt einen 5-Punkte-Plan zum Thema vorgelegt. Einzelheiten bietet der neue "Bericht aus Brüssel".

In dem Newsletter, der nun auf der Website des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zum Download bereitsteht, lesen Sie diesmal Aktuelles aus den Rubriken Umwelt & Energie, Steuern, Bildung, Recht, Innovation sowie Institutionen.

Dabei geht es etwa um die Vorstellungen der Europäischen Kommission für eine langfristige Klimastrategie, um die Position des DIHK zur Weltklimakonferenz in Katowice oder um die Billigung des Brexit-Abkommens durch die Staats- und Regierungschefs der EU-27.

Weitere Artikel behandeln beispielsweise den vom Sonderausschuss im Europäischen Parlament vorgelegten Bericht über die Untersuchungen zu Steuervermeidung, Steuerhinterziehung und weiterer Finanzkriminalität, die britische Konsultation zur Einführung von Digitalsteuern, die Einigung der EU-Bildungsminister über "Erasmus+" oder den Regulierungsrahmen zur EU-Berichterstattung.

Der "Bericht aus Brüssel" mit diesen und weiteren Meldungen sowie Kurznachrichten ist abrufbar in der Rubrik "International / Europäische Union".