(GTAI) - Das Onlineangebot an Waren und Dienstleistungen wird in Mexiko immer breiter. Deutsche Unternehmen sollten aber einige Spielregeln beachten.

Der Onlinehandel in Mexiko wächst weiter im zweistelligen Bereich. Nachdem der Internetverband Asociación Mexicana de Internet für 2018 von einem Plus von 17 Prozent ausgeht, wird der Zuwachs im laufenden Jahr laut Marktexperten bei etwa 16 Prozent liegen. Damit liegt das Land bezüglich der Zuwachsraten im regionalen Vergleich nach wie vor auf einem hohen Niveau.

Ingo Babrikowski, Geschäftsführer des mexikanischen Logistikkonzerns Estafeta, sieht entsprechend großes Potenzial: "Momentan liegt der Onlineanteil am gesamten Retailumsatz nur bei rund 3 Prozent. Wir gehen davon aus, dass er in den kommenden Jahren stark zulegen wird." 2018 setzte der mexikanische Onlinehandel 17,6 Milliarden US-Dollar (US$) um. Mexiko war damit hinter Brasilien (19,7 Milliarden US$) der zweitwichtigste Markt in Lateinamerika.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

iXPOS News
Icon Meldung
12.03.2019

Zurückhaltung privater Investoren erschwert Finanzierung

Icon Link
Icon Meldung
22.02.2019

Ausfuhren legen 2018 um 5,3 Prozent auf 178 Milliarden Euro zu

Icon Link
Icon Meldung
21.02.2019

Auf den Rängen zwei und drei folgten Maschinen und chemische Erzeugnisse

Icon Link