(BMWi) - Christian Hirte, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, reist vom 4.-6. November nach Shanghai. Im Zentrum der Reise steht der Austausch mit deutschen Unternehmen in China zur wirtschaftlichen Lage und den Rahmenbedingungen ausländischer Unternehmen vor Ort. Staatssekretär Hirte wird auch die China International Import Exhibition in Shanghai besuchen.

Staatssekretär Hirte: „Gemessen am Handelsvolumen ist China für Deutschland der wichtigste Handelspartner. Deutsche Unternehmen sind in China und insbesondere auch in Shanghai seit vielen Jahren gut vernetzt. Das zeigt auch die Präsenz von rund 170 deutschen Ausstellern auf der China International Import Exhibition in Shanghai. Klar ist aber auch: Die Rahmenbedingungen für deutsche Unternehmen müssen besser werden. Ziel muss es sein, dass ausländische Unternehmen in China ähnlich gute Bedingungen vorfinden, wie chinesische Unternehmen es schon heute in Deutschland und der EU tun.“

Deutschland ist eines von 12 Partnerländern der Messe. Eine Gemeinschaftsbeteiligung deutscher Unternehmen und der deutsche Länderpavillon unter dem Thema „Meet Germany“ werden vom Delegiertenbüro der Deutschen Wirtschaft in Shanghai koordiniert.

Weitere Meldungen

iXPOS News
Icon Meldung
17.04.2019

Neue Plattform bietet Standortinformationen für Unternehmen

Icon Link
Icon Meldung
10.04.2019

Mit Chile und Jordanien zwei wertvolle Partner für globale Energiewende gewonnen

Icon Link
Icon Meldung
10.04.2019

Brancheneinfuhren "Made in Germany" stiegen 2018 auf 2,5 Milliarden US-Dollar

Icon Link
Icon Meldung
12.03.2019

Zurückhaltung privater Investoren erschwert Finanzierung

Icon Link