(GTAI) - Polen subventioniert den Austausch alter Heizungsanlagen und Maßnahmen für mehr Energieeffizienz. Auf regionaler Ebene laufen solche Programme bereits.

Die Luftqualität in Polen zählt zu den schlechtesten innerhalb der Europäischen Union (EU). Ein wesentlicher Grund dafür ist die Schadstoffemission der Privathaushalte. Mit Hilfe des Programms "saubere Luft" will die Regierung das Problem angehen. Im September 2018 hat sie die Bereitstellung von rund 24 Milliarden Euro (103 Milliarden Zloty) über einen Zeitraum von zehn Jahren beschlossen. Eigentümer von Einfamilienhäusern können eine finanzielle Unterstützung für eine energetische Sanierung erhalten.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

iXPOS News
Icon Meldung
24.04.2019

Consumer-Health-Produkte und Apps können Daten in Patientenakten speichern

Icon Link
Icon Meldung
23.04.2019

Deutsche Unternehmen sehen ihre Perspektiven verbessert

Icon Link
Icon Meldung
17.04.2019

Neue Plattform bietet Standortinformationen für Unternehmen

Icon Link
Icon Meldung
10.04.2019

Mit Chile und Jordanien zwei wertvolle Partner für globale Energiewende gewonnen

Icon Link