Service navi

Seminar
Termin: 27.10.2022
Ort: Heilbronn, Deutschland
Veranstalter: IHK Heilbronn-Franken

Wenn ein Unternehmen am globalen Warenverkehr teilnimmt, ist es empfehlenswert bzw. im Zusammenhang mit dem AEO Pflicht, eine Person zu benennen, die sich in den Vorschriften des Zoll- und Außenwirtschaftsverkehrs auskennt und sich dabei wohl und sicher fühlt.

Die Bezeichnungen für den "auserwählten" Mitarbeiter, der mit Zollaufgaben betraut wird, sind dabei vielfältig: Zollverantwortlicher, Zollreferent, Ansprechpartner Zoll, Gesamtverantwortlicher Zoll. Häufig wird die Bezeichnung Zollbeauftragter gewählt.

Doch was steckt hinter dieser Aufgabe? Der Zollbeauftragte hat Rechte, Pflichten und entsprechende Verantwortungsbereiche. Oft stellen sich die Mitarbeiter die Fragen: Wer haftet im Zweifelsfall für was? Wie wird der Zollbeauftragte ins Unternehmen eingebunden? Und was ist bei einer Zollprüfung zu beachten?

Das Seminar beantwortet die Fragen und vermittelt den (zukünftigen) Zollverantwortlichen wichtige Hintergrundinformationen.

Dieser Artikel ist relevant für:

Zoll und Einfuhr