Service navi

Seminar
Termin: 29.09.2022
Ort: online
Veranstalter: IHK für Rheinhessen (Mainz)

Neben den import- und exportorientierten Unternehmen werden auch solche Betriebe regelmäßig durch die Zollbehörden geprüft, die verbrauchsteuerpflichtige Waren wie alkoholische Erzeugnisse, Mineralöle, Tabak, oder Kaffee, produzieren, vertreiben oder verwenden, sei es in Gestalt einer Zollprüfung, Außenwirtschaftsprüfung oder/und Außenprüfung im Verbrauchsteuerbereich. Nicht nur wegen des Einsatzes digitaler Methoden, sondern auch weil im Rahmen der Abfertigung selbst sehr viel Verantwortung an das Unternehmen übertragen wird, sind die anschließenden Betriebsprüfungen im Zollbereich intensiver denn je. Eine gute Vorbereitung ist daher unerlässlich, um Fehler vor, während und nach der Prüfung zu vermeiden.

In dem halbtägigen Seminar stellen wir unter anderem den rechtlichen Hintergrund und den Ablauf einer Betriebsprüfung vor. Wir zeigen, wie sich die Unternehmen auf Prüfungen vorbereiten können und welche Rechtsbehelfe zur Verfügung stehen, falls keine Einigung mit der Behörde erzielt werden kann. Beispiele aus der Praxis und die Gelegenheit für Fragen runden die Veranstaltung ab.

Dieser Artikel ist relevant für:

Zoll und Einfuhr