Service navi

Seminar
Termin: 13.09.2022
Ort: Hagen, Deutschland
Veranstalter: Südwestfälische IHK zu Hagen


Die Herausforderungen an import- und exportorientierte Unternehmen werden durch die aktuellen Entwicklungen und den damit verbundenen Wirtschaftssanktionen immer anspruchsvoller. Gleichzeitig steigt das Risiko von Embargoverstößen und damit verbundenen Maßnahmen der Zollbehörden bei unsachgemäßen Umgang mit den Sanktionsvorschriften.

Viele Unternehmen reagieren mit einem kompletten Rückzug aus bestehenden Handelsbeziehungen, einige möchten jedoch ihr Geschäft im Rahmen der noch gegebenen Möglichkeiten aufrechterhalten.

Dieser Artikel ist relevant für:

Recht und Verträge, Russland, Belarus