Service navi

Konferenz
Termin: 18.10.2022
Ort: online
Veranstalter: Deutsch-französisches Büro für die Energiewende (Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz)


Um die Ausbauziele der erneuerbaren Energien zu erreichen, möchten Deutschland und Frankreich den Ausbau von Offshore-Windenergie weiter voranbringen. In Deutschland hat die Regierung diese Ziele jüngst aktualisiert, bis 2030 sollen 30 GW installiert werden, 40 GW bis 2045. Ende 2021 waren in Deutschland knapp 7,8 GW installiert. Auch Frankreich setzt auf eine Stärkung der Windenergie auf See. Im März wurde ein Offshore-Windenergie-Pakt zwischen dem französischen Staat und der Offshore-Windenergie-Branche geschlossen, Ende dieses Jahres geht der erste Offshore-Windpark Frankreichs ans Netz. 2028 möchte Frankreich eine Leistung von 6,2 GW installiert haben.

Dieser Artikel ist relevant für:

Klimaschutz, Frankreich, Energiewirtschaft