Service navi

Seminar
Termin: 18.10.2022
Ort: online
Veranstalter: IHK für München und Oberbayern

Die Embargos von EU und USA gegen Russland, Iran und andere werden immer ‎komplexer. Sie umfassen neben personenbezogenen Sanktionen, Ein- und ‎Ausfuhrverboten und -Genehmigungspflichten auch andere Maßnahmen wie ‎Kapitalmarkt-Beschränkungen. Verstöße gegen diese Sanktionen ziehen ‎empfindliche Strafen gegen Unternehmen, aber auch gegen die handelnden ‎Personen nach sich.‎

Das Seminar schafft eine grundlegende Übersicht über die geltenden Embargos ‎und gibt Hinweise für die Organisation und Umsetzung geeigneter Maßnahmen, das ‎geltende Außenwirtschaftsrecht zu beachten. Neben den aktuellen EU-Embargos ‎werden auch die US-Sanktionen betrachtet, denn möglicherweise sind auch ‎deutsche Exporteure gut beraten, sich an die US- Vorschriften zu halten. Anhand von ‎Fallbeispielen werden die wichtigsten Szenarien durchgespielt und auf das eigene ‎Unternehmen übertragen.‎

Dieser Artikel ist relevant für:

Recht und Verträge, Russland